Manuelle Therapie

Thérapie manuelle
Thérapie manuelle

Das manuelle Therapiekonzept gründet sich auf höheren Standards der IFOMPT und beinhaltet passive Mobilisations- und Manipulationstechniken (Maitland), Kaltenborn-Evjenth (GAMT « GAMT »)), SAMT) verbunden mit einer Arbeit der Nervensysteme (Neurodynamik « Noigroup »), der Muskulatur (klassische Massage, Trigger Punkte und Dry needling) und des Bindegewebes BGM) sowie aktive Arbeit der Haltungskontrolle und Bewegung (SmarteRehab, Kinetic Control), und spezifischen muskulären Kräftigung und deren Beweglichkeit erweitert. Auf dieser Basis kann ein personalisiertes Übungsprogramm erstellt werden.

Verschiedene komplementäre Therapiekonzepten ergänzen unsere manuelle Behandlung, zum Beispiel mit elastisches Taping.

Diese Betreuung wird zum Beispiel für Personen, die in einer oder mehreren Körperregionen Schmerz verspüren, muskuläre Verspannungen empfinden oder noch an Beweglichkeitsmangel leiden angewandt. Diese Symptome können spontan, nach einem Unfall oder einem chirurgischen Eingriff auftreten.